facebook
Drucken
Seite mailen
Neu ab Sommer 2019: Das Boutique-Hotel mitten in Wien

53 Zimmer nur 53 Schritte vom Stephansdom: Ab Sommer 2019 checken Wienbesucher im neu renovierten Boutique Hotel am Stephansplatz ein. Alle Zimmer und Suiten, das Café ARAGALL sowie der Sport-Sauna-Relax Bereich erstrahlen in neuem Glanz.

Zentrale Lage, urbanes Flair und gepflegte Gastlichkeit: das Hotel am Stephansplatz war schon bisher eines der bestbewerteten Hotels in der österreichischen Bundeshauptstadt. Ab 4. Jänner 2019 bis zum Sommerbeginn wird das Boutique Hotel im ersten Wiener Bezirk komplett renoviert – von der Fassade über die Lobby bis hin zu sämtlichen Zimmern und Suiten. Nach abgeschlossenem Umbau können Familien, Singlereisende, Tagungsgäste oder Paare aus 53 Zimmern in 7 verschiedenen Kategorien im Viersternehotel am „Steffl“ wählen. In der Top-Suite TOBIAS, benannt nach dem ältesten Sohn des Eigentümers und mit privater, 38 m2 großer Dachterrasse und freier Sicht auf den Stephansdom, ist das berühmte Wahrzeichen zum Greifen nah. Aber auch aus einem der 17 Cathedral Rooms oder den Terrace Rooms, die ebenfalls über eine private Dachterrasse verfügen, ist der Steffl allzeit sichtbar. Wer es etwas ruhiger mag, wird die Classic Rooms bevorzugen, die in den Innenhof ausgerichtet sind und einen Ausgleich zur lebhaften Innenstadt bieten.

Einen neuen Schliff erhält auch das Café ARAGALL, in der Beletage des Hotel am Stephansplatz gelegen und nach dem katalanischen Tenor und Kammersänger der Wiener Staatsoper, Giacomo „Jaime“ Aragall benannt, dessen Kunst die Eigentümer des Hauses besonders bewundern. Auch die beiden Seminarräume „Inofficium“ und „Matteo“ – benannt nach dem jüngeren Sohn des Eigentümers – werden erneuert und auf neuesten technischen Stand gebracht. Was in jedem Fall bleibt ist die angenehme Wohlfühlatmosphäre, nicht zuletzt auf Grund der verschiedenartigen Skulpturen des Künstlers Daniel Bucur, die im gesamten Haus zu sehen sind und zum Angreifen einladen.

Wiener Handwerk, heimisches Holz sowie hochwertigste und umweltfreundliche Materialien werden den neuen, modern-funktionellen aber dennoch zeitlosen Look in den Zimmern und Suiten prägen. Kaffeehausmöbel von Thonet in den Zimmern, klassische Griffe an den Kästen, Retro-Lichtschalter und Fototapeten mit Ansichten vom Stephansdom lassen einen Hauch Wiener Nostalgie durch das Hotel am Stephansplatz wehen. Für angenehme Träume sorgen hochwertige Matratzen vom steirischen Spezialisten ADA, Allergiker-freundliche Bettwäsche, dreifach verglaste Iso-Fenster, eine individuell regelbare Klimaanlage und hochwertige Parkettböden. Ein weiteres Highlight ist die künftig in allen 11 Suiten im Zimmerpreis inkludierte Minibar, die mit Softdrinks, Weiß- und Rotwein, Bier, Chips, Mannerschnitten und Nüssen gefüllt ist.

Verantwortung für Ressourcen und Umwelt zeigt das Hotel am Stephansplatz weiterhin durch Fair-Trade Pflegeprodukte in den Gästebädern, Grander Wasser im gesamten Hotel und Unterstützung der Organisation Climate Partner, die weltweit Klimaschutzprojekte vorantreibt. In der Küche wird großer Wert auf lokale und regionale Produkte gelegt, wie etwa Kaffee- und Teespezialitäten von Julius Meinl oder Brot von der Bio-Bäckerei Gradwohl.

Beste Lage mitten in Wien für Shopping und Kulturgenuss

Die Lage im ersten Wiener Gemeindebezirk vis-à-vis des Stephansdoms, macht das Hotel am Stephansplatz für Kultur- und Seminargäste ebenso attraktiv wie für Familien. Viele markante Sehenswürdigkeiten und die „berühmten“ Fußgänger- und Einkaufszonen wie Kärntner Straße, Graben und Kohlmarkt liegen gleich um die Ecke. Der Manner-Flagship-Store, die Hofzuckerbäckerei Demel, das Hotel Sacher oder Altmann & Kühne mit seinem bekannten Liliputkonfekt sind nur einen Katzensprung entfernt, ebenso internationale Modelabels, Concept Stores, Designer-, Antiquitäten- und Möbelläden.

Für mehr Informationen: www.hotelamstephansplatz.at

facebook
Drucken
Seite mailen