Close

Email

facebook
Drucken
Seite mailen
Grandhotel

Der Name ist Programm. Das Haus am Ring zeigt sich seit mehr als 150 Jahren wahrlich „imperial“. Seinerzeit, jetzt und ganz gewiss auch in der Zukunft.

Als Privatresidenz des Fürsten von Württemberg erbaut, verwandelte sich das hoheitliche Palais an der Wiener Ringstraße für die Weltausstellung 1873 zum Hotel Imperial. Dieser Name wurde alsbald weltweit zum Begriff für einmalige Hotelaufenthalte voll unvergesslicher Erinnerungen im 5 Sterne Luxushotel in Wien. Die einzigartige Lage an der prachtvollen Wiener Ringstraße, vis-à-vis dem Musikverein Wien und in der Nähe von Sehenswürdigkeiten wie der Wiener Staatsoper, der Spanischen Hofreitschule oder dem Stephansdom macht das einstige fürstliche Palais zum perfekten Ausgangspunkt um die ehrwürdige Kaiserstadt in all ihren historischen Epochen zu entdecken.

Imperialer Charme

Ausgestattet mit wertvollem Mobiliar, Seidentapeten und mit historischen Details geschmückt, bieten die Räumlichkeiten zugleich modernen Komfort via Klimaanlage, Soundsystem und HD-TV. Ganz klar bestimmt der Stil der Jahrhundertwende die Ausstattung der 138 großzügigen Zimmer und Suiten, was sich u.a. an Marmorstatuen, Kristallleuchtern und kostbaren Antiquitäten ablesen lässt. In Summe erzeugt dies ein luxuriöses Ambiente im Stile der Neo-Renaissance, der sich nahtlos in den geräumigen Marmorbädern fortsetzt. Während man in den klassischen, neu errichteten Zimmern der oberen Etagen den traumhaften Blick auf den Ring genießt, beeindrucken im unteren Bereich luftige Raumhöhen das Erscheinungsbild. Funktionales Detail am Rande: Über Verbindungstüren können verschiedene Suiten- und Zimmerkategorien auch miteinander kombiniert werden.

Imperialer Genuss

Das Hotel Imperial vereint mehrere der besten Lokalitäten Wiens im 1. Bezirk, die nach aufwändiger Revitalisierung in hocheleganter Pracht erstrahlen. So überzeugt das mit einem Michelin Stern und drei Gault Millau Hauben ausgezeichnete Gourmet-Restaurant Opus, unter der Leitung von Head Chef Stefan Speiser, u.a. mit leichten Gerichten aus regionalen Zutaten. Im Café Imperial – seit 1873 eine Institution in Wien – zelebriert man seit jeher allerbeste Kaffeehaustradition, kombiniert mit feinster Kulinarik, diskretem Service und dem exklusivsten Champagner-Frühstück der Stadt. Apropos Champagner: Das, über die Gäste hinaus, gesellschaftliche Herzstück des Hauses nennt sich „1873 HalleNsalon“: Ein glamouröser Treff mit edler Bar (samt gemütlichen Ohrensesseln) und zeitlos anspruchsvollem Ambiente. Dieser hat sich als Hort der Kunst und Künstler etabliert und dient, wie auch der Fest- und Marmorsaal, als Kulisse für den legendären Imperial Champagnerbrunch.

Imperialer Musikgenuss

Darüber hinaus ist das Hotel Imperial auch für seine musikalischen Leidenschaften bekannt. Am Rande sei erwähnt, dass zahlreiche Rock- Pop- und Klassikgrößen ausschließlich im „Imperial“ absteigen: Sollte Ihnen also bei ihrem Besuch Mick Jagger, Mariah Carey oder Jean-Michel Jarre über den Weg laufen – das wäre ganz normal. Aber auch ohne diese Stars tut sich musikalisch einiges. So verwöhnt der „Bösendorfer Konzertzyklus“ mit klassischer Musik und der Freitag steht im „1873 HalleNsalon“ im Zeichen von (inter)nationalen Jazzkünstlern.

facebook
Drucken
Seite mailen

FACTS &
FIGURES
Hotel Imperial
Zimmer

138

Flughafen

Wien-Schwechat , 17 km

Interessen

kostenloses Wi-Fi, à-la-carte-Re­s­tau­rant, Konferenz/Seminar/Meeting, Active Fitness, Sauna

Kontakt

Hotel Imperial,
Kärntner Ring 16, A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 50110 0
Fax.: +43 1 50110 410

Hier geht's zum Hotel

 

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
Follow us on

follow on facebook

follow on instagram